Service Prüfung & Wartung Notfalldienst Sicherheitscheck Kontakt Rückruf Ansprechpartner
Falttore
Falttore

Falttore

Falttore aus Stahl und Alu

Wassermann Falttore verbinden die Strapazierfähigkeit von Stahl und Alu mit hoher Funktionalität und vielseitigen Gestaltungsmöglichkeiten. Sie sind die robuste Lösung für breite Hallenöffnungen mit begrenzter Durchfahrtfrequenz und Hallen mit niedriger Sturzhöhe, wenn die Statik keine zusätzliche Dachbelastung erlaubt. Besonders eignen sie sich für den rauen Alltagsbetrieb in KFZ-Betrieben, Bauhöfen und Wartungshallen. Durch jahrzehntelange Konstruktionserfahrung sind diese Tore ausgereift und auf dem neuesten Stand der Technik. Ihre zuverlässige Mechanik sorgt für einen geringen Wartungs- und Erhaltungsaufwand und macht den Einsatz wirtschaftlich.

Wenn es auf Wärme- oder Schallschutz nicht ankommt, sind einwandige Stahl-Falttore genau richtig. Die Füllungsfelder können mit gesickten, glatten oder bombierten Stahlblechfüllungen bzw. Acrylscheiben versehen werden.

Bei beheizten Hallen sollten Sie sich für eine doppelwandige Ausführung entscheiden. Denn Sie reduzieren damit die Energiekosten erheblich.

Wichtigste Eigenschaften:

  • Wirtschaftlich: Geringer Wartungs- und Erhaltungsaufwand
  • Energiesparend mit doppelwandigem Aufbau
  • Langlebige Konstruktion: Robuste Stahl- und Alu-Rahmen, wenige Verschleißteile

Ausführungen

Hinge

Hinge

  • Größe bis 8.000mm
  • Umlaufende Dichtung aus EPDM
  • Viele Standardfarben
  • Antrieb möglich
  • WK 3
  • Schalldämmwert R=28db
  • Fenster in verschiedenen Größen
  • Schlupftür (mit/ohne Sichtfenster/Lüftungsgitter)
  • Schlupftür mit/ohne Schwelle
  • Edelstahlauszug
Hinge Glass

Hinge Glass

  • Thermisch getrennte Aluminium-Profile
  • Größe bis 8.000mm
  • Umlaufende Dichtung aus EPDM
  • Viele Standardfarben
  • Antrieb möglich
  • WK 3
  • Schalldämmwert R=28db
  • Fenster in verschiedenen Größen
  • Schlupftür (mit/ohne Sichtfenster/Lüftungsgitter)
  • Schlupftür mit/ohne Schwelle
  • Edelstahlauszug
Folding

Folding

  • Breite bis 35.000 mm
  • Höhe bis 10.000 mm
  • Umlaufende Dichtung aus EPDM
  • Viele Standardfarben
  • Antrieb möglich
  • WK 3
  • Schalldämmwert R=28db
  • Fenster in verschiedenen Größen
  • Schlupftür (mit/ohne Sichtfenster/Lüftungsgitter)
  • Schlupftür mit/ohne Schwelle
  • Edelstahlauszug
Folding Glass

Folding Glass

  • Thermisch getrennte Aluminium-Profile
  • Breite bis 35.000 mm
  • Höhe bis 10.000 mm
  • Umlaufende Dichtung aus EPDM
  • Viele Standardfarben
  • Antrieb möglich
  • WK 3
  • Schalldämmwert R=28db
  • Fenster in verschiedenen Größen
  • Schlupftür (mit/ohne Sichtfenster/Lüftungsgitter)
  • Schlupftür mit/ohne Schwelle
  • Edelstahlauszug

Falttore Ratgeber

Wie funktioniert ein Falttor?

Ein Falttor in einem Flugzeug-Hangar

Ein Falttor in einem Flugzeug-Hangar

Ein Falttor oder auch Faltflügeltor genannt, besteht aus mehreren Flügeln. Das Tor öffnet sich vertikal und die einzelnen Flügel falten sich dabei am linken und rechten Ende der Toröffnung zusammen.

Die Tore können für schnelles und bequemes Öffnen bzw. Schließen mit einem elektrischen Antrieb ausgestattet werden. Für einen sicheren Personendurchgang können Schlupf- und Nebentüren in das Torsystem integriert werden.

Welche Arten von Falttoren gibt es und welche Kriterien sind bei der Auswahl zu berücksichtigen?

Die Falttore von Wassermann unterscheiden sich in verschiedenen Konstruktionsmerkmalen, die je nach Anforderung an Ihre Bedürfnisse gewählt werden können. Bei der Auswahl gilt es folgende Kriterien zu berücksichtigen.

  • Größe: Unsere Falttore können für Durchfahrtsbreiten bis 35m und Durchfahrtshöhen bis 10m ausgelegt werden.
  • Nutzungsfrequenz: Die Nutzungsfrequenz ist wichtig, um die Art des Antriebs zu wählen und um Wärmeverluste zu berücksichtigen.
  • Energieeffizienz: Unsere Falttore sind umlaufend mit EPDM abgedichtet und können mit verschiedenen Dämmungen ausgestattet werden, um eine optimale Energieeffizienz zu gewährleisten.
  • Schalldämmung: Unsere Modelle erreichen einen Schalldämmwert von R=28db.
  • Schlupftür: Schlupftüren in verschiedenen Ausführungen sorgen für einen sicheren Personendurchgang.
  • Gestaltung: Verschiedene Gestaltungsoptionen sorgen dafür, dass sich das Falttor optisch ansprechend in das Gebäude einfügt. Sprechen Sie uns an, um die Farb- und Materialmöglichkeiten zu erfahren.
  • Antrieb: Falttore können manuell oder elektrisch bedient werden.
  • Wir beraten Sie gerne zur Auswahl des richtigen Modells und berücksichtigen auch Alternativen, wie Sektionaltore oder Schnellauftore, um die für Sie passende Lösung zu finden.

Was sind die Vorteile und Nachteile eines Falttores?

  • Hohe Lebensdauer, da nur wenige Verschleißteile verbaut sind.
  • Echtglaseinsatz möglich durch die robuste Bauweise.
  • Gute Wärmedämmung bei Kombination von Mehrfachverglasung mit thermisch getrennten Profilen.
  • Große Gestaltungsfreiheit. Die Falttore lassen sich gut in die Fassade integrieren.
  • Geringere Öffnungsgeschwindigkeiten im Vergleich zu Schnelllauftoren. (Dafür sind mit Falttoren größere Durchfahrtsbreiten möglich)
  • Zusammengefaltete Flügelpakete an den Seiten verringern die Durchfahrtsbreite.

Falttor oder Sektionaltor?

Ein Sektionaltor in einer Tiefgarage

Ein Sektionaltor in einer Tiefgarage

Ein Sektionaltor besteht aus verschiedenen Sektionen bzw. Abschnitten und öffnet sich in der Regel nach oben hin. Die Einsatzmöglichkeiten eines Sektionaltores sind dort begrenzt, wo zum Beispiel der Sturz zu niedrig ist oder die Statik keine höhere Dachbelastung erlaubt. Hier bieten sich Falttore als gute Alternative an.

Rechtliche Grundlagen für die Prüfung und Wartung von Falttoren:

Für die Prüfung und Wartung von Falttoren gelten dieselben rechtlichen Vorgaben, die die Sicherheit von allen kraftbetätigten Türen und Toren betreffen. Das heißt, wie in den Technischen Regeln für Arbeitsstätten (ASR A 1.7) vorgegeben, ist auch für Falttore eine regelmäßige und mindestens einmal jährliche Prüfung und Wartung notwendig. Die sicherheitstechnische Prüfung ist von sachkundigen Fachkräften durchzuführen und ausreichend zu protokollieren.

Bestimmungen in der Arbeitsschutzrichtlinie ASR A 1.7:
“10.2 Sicherheitstechnische Prüfung (1) Kraftbetätigte Türen und Tore müssen nach den Vorgaben des Herstellers vor der ersten Inbetriebnahme, nach wesentlichen Änderungen sowie wiederkehrend sachgerechte auf ihren sicheren Zustand geprüft werden. Die wiederkehrende Prüfung sollte mindestens einmal jährlich erfolgen. Die Ergebnisse der sicherheitstechnischen Prüfung sind aufzuzeichnen und in der Arbeitsstätte aufzubewahren. (2) Die sicherheitstechnische Prüfung von kraftbetätigten Türen und Toren darf nur durch Sachkundige durchgeführt werden, die die Funktionstüchtigkeit der Schutzeinrichtungen beurteilen und mit geeigneter Messtechnik, die z.B. den zeitlichen Kraftverlauf an Schließkanten nachweist, überprüfen können.”

Mit unserem Wartungs- und Prüfungs-Service sind Sie rechtlich immer auf der sicheren Seite und haben vollen Versicherungsschutz.

Pflichten für die Prüfung und Wartung:

Aus den oben genannten Vorgaben ergeben sich für Sie die folgenden Pflichten:

  • Alle Falttore müssen vor der Inbetriebnahme erstmalig geprüft werden und danach einer regelmäßig (mindestens einmal im Jahr) durchzuführenden Folgeprüfung unterzogen werden.
  • Die sicherheitstechnische Prüfung ist von sachkundigen Fachkräften durchzuführen und nachvollziehbar zu protokollieren.

Wir kümmern uns darum, dass Sie diesen Pflichten gerecht werden. Mit unserem Prüfungs- & Wartungsservice sind Sie auf der sicheren Seite.

Service

Rund um die Uhr 24h erreichbar. 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr!

Als Kunde von Wassermann bieten wir Ihnen sofortige Hilfe im Störungsfall. Wir sind für Sie immer erreichbar und schnell vor Ort, wenn Sie einen Notfall haben. Auch an Sonn- und Feiertagen sind wir für Sie da.

Unser Notdienst kümmert sich um Ihre Türen, Tore und Anlagen und stellt die Funktionstüchtigkeit so schnell wie möglich wieder her. Über 90 % der gemeldeten Störungen werden von uns in weniger als 24 Stunden beseitigt! Für Sie bedeutet das einen entscheidenden Zuwachs an Betriebssicherheit. Vertrauen Sie auf das Service-Notfall-Team von Wassermann mit langjähriger Erfahrung und ständiger Einsatzbereitschaft.

  • 24-Stunden Notdienst
  • Wartungsplan
  • Prüfungen
  • Instandhaltung

Kontakt

Kontaktieren Sie uns! Wir beraten Sie gerne.

* Pflichtfelder

Uwe Hoen, Geschäftsführer

Unsere Mitarbeiter beantworten Ihnen gerne alle Fragen, erstellen Ihnen individuelle Angebote oder kümmern sich unkompliziert um die Wartung Ihrer Anlagen.

info@wassermann-tore.de 09129 90 99 80