Service Prüfung & Wartung Notfalldienst Sicherheitscheck Kontakt Rückruf Ansprechpartner
Tiefgaragentore
Tiefgaragentore

Tiefgaragentore

Tiefgaragentore mit maximalem Personen- und Sachschutz

Wassermann-Tiefgaragentore bieten maximalen Personen- und Sachschutz sowie hohe Laufruhe. Der TÜV-geprüfte Antrieb mit Abrollsicherung und die Steuerungen sorgen für zusätzlichen Schutz vor Unfällen. Alle Tiefgaragentore haben nach Bedarf einen hohen Lüftungsquerschnitt, sind witterungsbeständig und entsprechen der CE-Konformität. Selbstverständlich können Sie sich darauf verlassen, dass unsere Tore alle europäischen Sicherheitsnormen erfüllen. Darüber hinaus berücksichtigen wir natürlich auch ihre ganz individuellen Wünsche und Anforderungen. So können wir zum Beispiel Spezialfedern von bis zu 100.000 Lastwechseln einsetzen. Sowohl einwandige als auch doppelwandige Ausführungen sind möglich.

Alle weiteren Ausführungen der Wassermann-Tiefgaragentore sehen Sie hier auf einen Blick:

  • Verwendung als Kipptor, Sektionaltor, Rolltor oder Rollgittertor
  • Einbau von Schlupftür und Nebeneingangstür
  • Regelung des Gegenverkehrs
  • Einbahnregelung
  • Steuerung der Ampel
  • Aktivierung durch Zugschalter bzw. Fernbedienung
  • Betrieb über Induktionsschleife /Schlüsselschalter
  • Möglichkeit der Verglasung
  • SPS-Steuerung
  • Anbringung eines Sprechterminals

Wir beraten Sie gerne und ermitteln mit Ihnen die optimale Lösung. Neben dem Verkauf und der Montage, sorgen wir mit unseren Rundum-Sorglos-Wartungsverträgen dafür, dass Ihr Betrieb ohne Ausfälle läuft und Sie Ihren sicherheitsrelevanten Prüfpflichten gerecht werden.

Kontaktieren Sie uns und lassen Sie sich beraten!

Ratgeber Tiefgaragentore

Welches Tiefgaragentorsystem ist für Sie am besten geeignet?

Ein wichtiges Kriterium für die Auslegung eines Tor- und Antriebssystems ist die erforderliche Zyklenzahl pro Stunde / Tag. Aufgrund der unterschiedlichen Bauvorhaben für Tiefgaragen, sei es im Wohnhaus, Bürogebäude, Kaufhaus oder anderen Objekten, muss die erforderliche max. Zyklenzahl bereits in der Planungsphase vom Architekten / Planer bestimmt werden.

Bitte beachten Sie, dass durch den Einsatz einer Zeitschaltuhr die Torzyklen gerade in Stoßzeiten deutlich reduziert werden können. Mit diesem zusätzlichen Zubehör kann ggf. ein für Ihre Anforderungen günstigeres System gewählt werden. Außerdem lässt sich die Lebensdauer Ihrer Toranlage sowie der Turnus für den Austausch der Verschleißteile verlängern.

Neben der Zyklenzahl sind noch weitere Kriterien zu beachten:

  • Eine hohe Betriebsbereitschaft
  • Die Sicherheit für Bewohner, Nutzer und Dritte.
  • Die Anforderungen an den Schallschutz
  • Die Flucht- und Rettungsweg-Situation
  • Die Möglichkeiten einer Notbedienung bei Stromausfall.
  • Die Betriebs- und Folgeaufwendungen (in anderen Worten eine möglichst verschleißarme Ausführung mit sehr langer Lebensdauer.)

Treten Sie in jedem Fall mit uns in Kontakt und lassen Sie sich beraten. Wir bestimmen gemeinsam mit Ihnen ein für Sie optimales System mit dem besten Kosten-Nutzen-Verhältnis.

Was sind die Vorteile eines Kipp- oder Schwingtores?

Kipp- und Schwingtore überzeugen durch Funktionssicherheit und geringen Ausschwenkbereich.

Die wartungsarme Torkonstruktion mit verschleißfreier Gegengewichtstechnik öffnet und schließt leichtgängig, sehr leise und sicher. Durch die geringe Zargentiefe kann auch der Platz direkt neben dem Tor als Einstellplatz genutzt werden.

  • besonders ruhiger, leiser Torlauf und ein fast geräuschloses Öffnen und Schließen
  • Lange Lebensdauer
  • hohe Betriebssicherheit
  • geringe Betriebskosten

Was sind die Vorteile eines Roll- bzw- Rollgittertores?

Rolltore und Rollgitter sind durch ihre einfache Konstruktion besonders robust.

Der kompakte Wickel benötigt wenig Platz im Sturzbereich. Bei sehr engen Platzverhältnissen ist auch eine Außenmontage möglich.

  • ruhiger, leiser Torlauf
  • über 200 000 Zyklen Torlebensdauer
  • höchste Sicherheit
  • Notentriegelung zum einfachen und schnellen Öffnen des Tores per Hand, gesicherte Nutzung der Ein- und Ausfahrt auch bei Stromausfällen

Was sind die Vorteile eines Sektionaltores?

Sektionaltore öffnen senkrecht und sind damit platzsparend, sowie servicefreundlich.

Der Platz vor und hinter dem Tor kann genutzt werden. Durch den Anschlag hinter der Öffnung wird die lichte Durchfahrt der Garagenöffnung voll genutzt. Das schließt Beschädigungen nahezu aus. Und für den Fall der Fälle sind Sektionaltore sehr reparaturfreundlich. Lamellen können einfach und schnell getauscht werden. Tor und Torantrieb bilden eine geprüfte und aufeinander abgestimmte Einheit, damit der Toreinsatz langlebig, sicher und zuverlässig ist.

  • optimal bei engen Platzverhältnissen (kein Ausschwenken des Torflügels)
  • sehr reparaturfreundlich, durch austauschbare Lamellen
  • ruhiger, leiser Torlauf

Rechtliche Grundlagen für die Prüfung und Wartung von Tiefgaragentoren:

Für die Prüfung und Wartung von Tiefgaragentoren gelten dieselben rechtlichen Vorgaben, die die Sicherheit von allen kraftbetätigten Türen und Toren betreffen. Das heißt, wie in den Technischen Regeln für Arbeitsstätten (ASR A 1.7) vorgegeben, ist auch für Tiefgaragentore eine regelmäßige und mindestens einmal jährliche Prüfung und Wartung notwendig. Die sicherheitstechnische Prüfung ist von sachkundigen Fachkräften durchzuführen und ausreichend zu protokollieren.

Bestimmungen in der Arbeitsschutzrichtlinie ASR A 1.7: “10.2 Sicherheitstechnische Prüfung (1) Kraftbetätigte Türen und Tore müssen nach den Vorgaben des Herstellers vor der ersten Inbetriebnahme, nach wesentlichen Änderungen sowie wiederkehrend sachgerechte auf ihren sicheren Zustand geprüft werden. Die wiederkehrende Prüfung sollte mindestens einmal jährlich erfolgen. Die Ergebnisse der sicherheitstechnischen Prüfung sind aufzuzeichnen und in der Arbeitsstätte aufzubewahren. (2) Die sicherheitstechnische Prüfung von kraftbetätigten Türen und Toren darf nur durch Sachkundige durchgeführt werden, die die Funktionstüchtigkeit der Schutzeinrichtungen beurteilen und mit geeigneter Messtechnik, die z.B. den zeitlichen Kraftverlauf an Schließlkanten nachweist, überprüfen können.”

Mit unserem Wartungs- und Prüfungs-Service sind Sie rechtlich immer auf der sicheren Seite und haben vollen Versicherungsschutz.

Pflichten für die Prüfung und Wartung:

Aus den oben genannten Vorgaben ergeben sich für Sie die folgenden Pflichten:

  • Alle Tiefgaragentore müssen vor der Inbetriebnahme erstmalig geprüft werden und danach einer regelmäßig (mindestens einmal im Jahr) durchzuführenden Folgeprüfung unterzogen werden.
  • Die sicherheitstechnische Prüfung ist von sachkundigen Fachkräften durchzuführen und nachvollziehbar zu protokollieren.

Wir kümmern uns darum, dass Sie diesen Pflichten gerecht werden. Mit unserem Prüfungs- & Wartungsservice sind Sie auf der sicheren Seite.

Service

Rund um die Uhr 24h erreichbar. 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr!

Als Kunde von Wassermann bieten wir Ihnen sofortige Hilfe im Störungsfall. Wir sind für Sie immer erreichbar und schnell vor Ort, wenn Sie einen Notfall haben. Auch an Sonn- und Feiertagen sind wir für Sie da.

Unser Notdienst kümmert sich um Ihre Türen, Tore und Anlagen und stellt die Funktionstüchtigkeit so schnell wie möglich wieder her. Über 90 % der gemeldeten Störungen werden von uns in weniger als 24 Stunden beseitigt! Für Sie bedeutet das einen entscheidenden Zuwachs an Betriebssicherheit. Vertrauen Sie auf das Service-Notfall-Team von Wassermann mit langjähriger Erfahrung und ständiger Einsatzbereitschaft.

  • 24-Stunden Notdienst
  • Wartungsplan
  • Prüfungen
  • Instandhaltung

Kontakt

Kontaktieren Sie uns! Wir beraten Sie gerne.

* Pflichtfelder

Uwe Hoen, Geschäftsführer

Unsere Mitarbeiter beantworten Ihnen gerne alle Fragen, erstellen Ihnen individuelle Angebote oder kümmern sich unkompliziert um die Wartung Ihrer Anlagen.

info@wassermann-tore.de 09129 90 99 80