Service Prüfung & Wartung Notfalldienst Sicherheitscheck Kontakt Rückruf Ansprechpartner
Docking Assistant WM DA
Docking Assistant WM DA

Docking Assistant WM DA

Komfortables und sicheres Anfahren an die Verladestation

Mit dem Docking Assistant (WM DA) wird das Anfahren an die Verladestation komfortabel und sicher. Durch die permanente Abstandsmessung zwischen Tor und LKW reduziert sich das Risiko von Material- und Personenschäden.

Die Vorteile im Blick:

  • Risiko-Reduzierung von Material- und Personenschäden
  • Komfortabler & sicherer Andockvorgang

Der Docking Assistant funktioniert hervorragend in Kombination mit dem DOBO-System.

Kontaktieren Sie uns für eine kostenlose Beratung. Wir entwickeln gemeinsam mit Ihnen ein Gesamtkonzept für ihre individuellen Verlade-Anforderungen.

Beratung anfordern

Ratgeber Docking Assistant

Funktionsweise des Docking Assistants

Mehrere Sensoren auf dem Torblatt erfassen die Rückseite des geschlossenen LKW und steuern eine »Grün-Gelb-Rot«-Signal anlage. Beim Rangieren erkennt der LKW-Fahrer an der Farbe der Signalleuchte seinen Abstand zur Andockstelle. Rot zeigt ihm, dass er optimal an der Verladestation angedockt hat.

Die präzise Messung erfolgt mit Ultraschallwellen. Die Entfernung und Position der einzelnen Signalphasen (gelb und rot) können mit der WM-DA-Steuerung einfach programmiert werden.

Rechtliche Grundlagen für die Prüfung und Wartung von Verladetechnik:

Als sicherheitsrelevante Bauteile unterliegen speziell die Ladebrücken als zentraler Teil der Verladetechnik entsprechenden Verordnungen und Richtlinien zur Prüfung und Wartung:

“Ladebrücken, die fest mit dem Gebäude verbunden sind, müssen vor der ersten Inbetriebnahme von einer zur Prüfung befähigten Person geprüft werden. Zeitabstände für regelmäßige Prüfungen sollten durch den Hersteller angegeben sein. Der Betreiber hat über die Durchführung der Prüfungen einen schriftlichen Nachweis zu führen. Dabei müssen Art und Umfang, Ergebnis und Datum der Prüfung sowie Name und Firma der zur Prüfung befähigten Person eindeutig erkennbar sein.”

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV), Information 208-001 https://publikationen.dguv.de/widgets/pdf/download/article/286

Relevante Vorschriften und Normen:
DGUV Vorschrift 1 „Grundsätze der Prävention“
DGUV Regel 108-006 „Ladebrücken und fahrbare Rampen“
DIN EN 1398 „Ladebrücken – Sicherheitsanforderungen“, Deutsche Fassung EN 1398:2009

Pflichten für die Prüfung und Wartung:

Aus den oben genannten Vorgaben ergeben sich für Sie die folgenden Pflichten:

  • Alle Ladebrücken müssen vor der Inbetriebnahme erstmalig geprüft werden und danach einer regelmäßig (mindestens einmal im Jahr) durchzuführenden Folgeprüfung unterzogen werden.
  • Die sicherheitstechnische Prüfung ist von sachkundigen Fachkräften durchzuführen und nachvollziehbar zu protokollieren.

Wir kümmern uns darum, dass Sie diesen Pflichten gerecht werden. Mit unserem Prüfungs- & Wartungsservice sind Sie auf der sicheren Seite.

Service

Rund um die Uhr 24h erreichbar. 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr!

Als Kunde von Wassermann bieten wir Ihnen sofortige Hilfe im Störungsfall. Wir sind für Sie immer erreichbar und schnell vor Ort, wenn Sie einen Notfall haben. Auch an Sonn- und Feiertagen sind wir für Sie da.

Unser Notdienst kümmert sich um Ihre Türen, Tore und Anlagen und stellt die Funktionstüchtigkeit so schnell wie möglich wieder her. Über 90 % der gemeldeten Störungen werden von uns in weniger als 24 Stunden beseitigt! Für Sie bedeutet das einen entscheidenden Zuwachs an Betriebssicherheit. Vertrauen Sie auf das Service-Notfall-Team von Wassermann mit langjähriger Erfahrung und ständiger Einsatzbereitschaft.

  • 24-Stunden Notdienst
  • Wartungsplan
  • Prüfungen
  • Instandhaltung

Kontakt

Kontaktieren Sie uns! Wir beraten Sie gerne.

* Pflichtfelder

Uwe Hoen, Geschäftsführer

Unsere Mitarbeiter beantworten Ihnen gerne alle Fragen, erstellen Ihnen individuelle Angebote oder kümmern sich unkompliziert um die Wartung Ihrer Anlagen.

info@wassermann-tore.de 09129 90 99 80