Service Prüfung & Wartung Notfalldienst Sicherheitscheck Kontakt Rückruf Ansprechpartner
Vorsatzschleusen
Vorsatzschleusen

Vorsatzschleusen

Energiesparend & Praktisch: Vorsatzschleusen

  • Praktische Konstruktion
    Besonders für Gewerbeimmobilien und für die Renovierung empfehlen sich Vorsatzschleusen, da ohne Umbaumaßnahmen in der Halle eine komplette Verladestation entsteht. Zudem ist die Halle bis an die Außenwände voll nutzbar bzw. bei Neubauten kann das Gebäude kleiner geplant werden.
  • Energieeffiziente Konzepte
    Vorsatzschleusen bieten ein enormes Energiesparpotenzial, da die Halle mit einem wärmegedämmten Industrietor abschließt und die Ladebrücke davor platziert ist. So ist die Toröffnung besonders außerhalb der Verladezeit bestens isoliert. Besonders energiesparend ist die Ausführung mit DOBO-System.
  • Platzsparende Lösung
    Vorsatzschleusen können je nach verfügbarer Außenfläche in unterschiedlichen Winkeln angeordnet werden, um so ausreichenden Bewegungsspielraum zum Andocken zu schaffen. Bei einer großen Anzahl benötigter Verladestationen kann durch gekoppelte Verladeschleusen eine sowohl günstige wie auch optisch ansprechende Reihenanlage erstellt werden.

Wir beraten Sie gerne zu unseren Vorsatzschleusen im Speziellen und unserer Verladetechnik im Allgemeinen, um die optimale Lösung für Sie zu ermitteln. Neben dem Verkauf und der Montage, sorgen wir mit unseren Rundum-Sorglos-Wartungsverträgen dafür, dass Ihr Betrieb ohne Ausfälle läuft und Sie Ihren sicherheitsrelevanten Prüfpflichten gerecht werden.

Kontaktieren Sie uns und lassen Sie sich beraten!

Produktausführungen

Einwandige Vorsatzschleuse Typ LHC 2

Einwandige Vorsatzschleuse Typ LHC 2

  • einwandige Verkleidung
  • schützt Personal und Waren vor Witterungseinflüssen
  • max. Dachlast standardmäßig 1 kN/ m², optional 3 kN/ m²
Doppelwandige Vorsatzschleuse Typ LHP 2

Doppelwandige Vorsatzschleuse Typ LHP 2

  • doppelwandig mit 60 mm dicken Stahlpaneelen
  • schützt Personal und Waren vor Witterungseinflüssen
  • hemmt die Geräuschübertragung beim Ladevorgang
  • verhindert durch Sonneneinstrahlung bedingte Wärmewirkung auf Kühlwaren
  • max. Dachlast standardmäßig 3 kN/ m²
Thermoschleuse

Thermoschleuse

  • Vorsatzschleuse für Kühlzonen
  • im Dach-, Wand- und Bodenbereich mit einer 80 mm dicken Sandwichbeplankung

Ratgeber Vorsatzschleusen

Konstruktion und Eigenschaften der Vorsatzschleusen

Konstruktion und Eigenschaften der Vorsatzschleusen

Unsere Vorsatzschleusen erfüllen mit ihrem außen wie innen schlanken Design alle Anforderungen an Stabilität und Sicherheit:

  • Robuste Konstruktion für Dachlasten bis zu 3 kN/ m² (je nach Ausführung). Eignung auch für schneereiche Regionen.
  • Widerstandsfähig gegen Windlasten bis max. 0,65 kN/ m².
  • Nach EN 1090 zertifizierte Rahmenkonstruktion und Stahlpodeste. Statikberechnung nach EN 1990.

1. Der Platzbedarf
Bei Vorsatzschleusen besteht ein erhöhter Platzbedarf im Außenbereich.

2. Anordnung im Winkel
Bei begrenzten Platzverhältnissen erreicht die Anordnung im Winkel mehr Bewegungsspielraum zum Andocken.

3. Unterbau als Ladebrücken-Podest-Kombination
Die Laderampen HRS und HRT bilden mit Ladebrücke und Seitenteilen als abgestimmte Einheit die optimale Unterkonstruktion für die Vorsatzschleuse.

4. Verstellbare Podestfüße
Für eine optimale Anpassung an das Hallenniveau sind die Podestfüße der Vorsatzschleuse höhenverstellbar. Das erleichtert die Montage und ermöglicht auch nach Jahren, eventuelle Gebäudeabsenkungen auszugleichen.

5. Optimale Entwässerung
Die Vorsatzschleusen werden durch eine Standard-Dachneigung von 2 % nach vorn entwässert. Unter bestimmten Voraussetzungen ist optional eine Dachneigung von 10 % möglich. Auf Wunsch kann auch eine Regenrinne in Verbindung mit einem Ablaufrohr (6.) an der Vorsatzschleuse montiert werden.

7. Komplett mit Torabdichtung
Eine Torabdichtung ergänzt die Unterkonstruktion und den Aufbau zur kompletten Verladestation. Sie lässt sich einfach auf die Rahmenkonstruktion der Vorsatzschleuse montieren. Besonders energieeffizient ist die Lösung mit einer aufblasbaren Torabdichtung, die gut geschützt in einer Nische der Vorsatzschleuse integriert ist.

Dichter Anschluss an den Baukörper
Ein 50 mm hoher Dachabschlusswinkel verbindet die Konstruktion mit dem Baukörper und gewährleistet einen dichten Anschluss. Eine optionale Kappleiste verhindert das Einlaufen von Regenwasser. Für Gebäudefassaden, die keine vertikalen Lasten aufnehmen können, ist die Schleuse als selbsttragende Ausführung erhältlich. Lediglich Windlasten werden dann auf die Fassade übertragen.

Service

Rund um die Uhr 24h erreichbar. 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr!

Als Kunde von Wassermann bieten wir Ihnen sofortige Hilfe im Störungsfall. Wir sind für Sie immer erreichbar und schnell vor Ort, wenn Sie einen Notfall haben. Auch an Sonn- und Feiertagen sind wir für Sie da.

Unser Notdienst kümmert sich um Ihre Türen, Tore und Anlagen und stellt die Funktionstüchtigkeit so schnell wie möglich wieder her. Über 90 % der gemeldeten Störungen werden von uns in weniger als 24 Stunden beseitigt! Für Sie bedeutet das einen entscheidenden Zuwachs an Betriebssicherheit. Vertrauen Sie auf das Service-Notfall-Team von Wassermann mit langjähriger Erfahrung und ständiger Einsatzbereitschaft.

  • 24-Stunden Notdienst
  • Wartungsplan
  • Prüfungen
  • Instandhaltung

Kontakt

Kontaktieren Sie uns! Wir beraten Sie gerne.

* Pflichtfelder

Uwe Hoen, Geschäftsführer

Unsere Mitarbeiter beantworten Ihnen gerne alle Fragen, erstellen Ihnen individuelle Angebote oder kümmern sich unkompliziert um die Wartung Ihrer Anlagen.

info@wassermann-tore.de 09129 90 99 80