Industrietore

Unsere langjährige Erfahrung hat uns zum Spezialisten für Industrietore gemacht

Bei uns finden Sie ausgereifte Konstruktionslösungen auf dem neuesten Stand der Technik. Die zuverlässige Mechanik sorgt für einen geringen Wartungs- und Erhaltungsaufwand und macht den Einsatz der Tore von Wassermann außerordentlich wirtschaftlich. Wir beraten Sie bedarfsgerecht zu unseren Pendeltoren und Vorhängen, Falttoren, Rolltoren, Schiebetoren, Schnelllauftoren, Sektionaltoren und Tiefgaragentoren. Wassermann kann Ihnen zudem als Spezialist für geniale Tor- und Türsysteme auch individuelle Sonderlösungen anbieten.

Wir verbauen robuste ISO-zertifizierte Produkte z.B. von Hörmann und Teckentrup, die für den Einsatz im Alltag konstruiert wurden. Wassermann ist der richtige Partner für Beratung, Installation, Notdienst und Reparatur.

Service

Rund um die Uhr 24h erreichbar. 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr!

Als Kunde von Wassermann bieten wir Ihnen sofortige Hilfe im Störungsfall. Wir sind für Sie immer erreichbar und schnell vor Ort, wenn Sie einen Notfall haben. Auch an Sonn- und Feiertagen sind wir für Sie da.

Unser Notdienst kümmert sich um Ihre Türen, Tore und Anlagen und stellt die Funktionstüchtigkeit so schnell wie möglich wieder her. Über 90 % der gemeldeten Störungen werden von uns in weniger als 24 Stunden beseitigt! Für Sie bedeutet das einen entscheidenden Zuwachs an Betriebssicherheit. Vertrauen Sie auf das Service-Notfall-Team von Wassermann mit langjähriger Erfahrung und ständiger Einsatzbereitschaft.

  • 24-Stunden Notdienst
  • Wartungsplan
  • Prüfungen
  • Instandhaltung
Falttore

Falttore

Streifenvorhänge und Pendeltore

Streifenvorhänge und Pendeltore

Rolltore und Rollgittertore

Rolltore und Rollgittertore

Schiebetore

Schiebetore

Schnelllauftore

Schnelllauftore

Sektionaltore

Sektionaltore

Tiefgaragentore

Tiefgaragentore

Kontakt

Kontaktieren Sie uns! Wir beraten Sie gerne.

* Pflichtfelder

Uwe Hoen, Geschäftsführer

Unsere Mitarbeiter beantworten Ihnen gerne alle Fragen, erstellen Ihnen individuelle Angebote oder kümmern sich unkompliziert um die Wartung Ihrer Anlagen.

E-Mail: info@wassermann-tore.de Telefon: 09129 90 99 80

Industrietore Ratgeber

Falttore: Die richtige Lösung für den jeweiligen Einsatz

Falttor

Im Gegensatz zu einem Rolltor findet die Bewegung bei einem Falttor nicht vertikal, sondern seitlich statt. Bei einem Rolltor werden die Lamellen in einer Spirale über der Toröffnung aufgerollt und sind damit von außen nicht mehr sichtbar. Das Falttor hingegen hat eine andere Mechanik. Die einzelnen Elemente bewegen sich wie bei einer Ziehharmonika auseinander und zusammen. Das Falttor wird an den Seiten des Durchganges zusammengefaltet und bleibt dort präsent. Trotz außergewöhnlicher Torbreite kann ein Falttor auf ein sehr geringes Volumen am Torpfosten zusammengefaltet werden.

Die Mechanik für das Öffnen und Schließen erfolgt z.B. über ein motorbetriebenes Gestänge. Manuelle Lösungen sind ebenfalls möglich. Das Falttor wird oben und unten meist über Schienen geführt. Die Motoreinheit befindet sich oben an einem der Faltelemente. Ein verschleißarmer soft Start und soft Stop schont die Mechanik.

Vorteile gegenüber den Rolltoren: Die Öffnungshöhe wird schneller freigegeben. Durch die großen Elemente des Falttores kann eine Schlupftür integriert werden.

Welche Sonderausstattungen und Varianten gibt es Falttoren? Ein robustes Laufwerk ist bei höherer Beanspruchung empfehlenswert. Ausführungen mit thermisch getrenntem Aufbau sorgen für eine bessere Wärmedämmung. Klarsichtscheiben, Milchglasscheiben oder komplett blickdicht stehen zur Auswahl. Falttore sind mit Schweller möglich oder sie schließen schwellenlos plan mit dem Boden ab. Eine Beheizung für die untere Führung ist bei besonders kalten Klimazonen eine Option. Als Hangartore bezeichnet man Tore mit großen Öffnungen.

PVC-Streifenvorhänge

PVC-Streifenvorhang

Streifenvorhänge bilden einen Raumteiler für Industrie, Lager und Hallen. Sie schützen vor Zugluft, Kälte und Lärm. Sie bilden einen Schutzvorhang gegen Wetter für das Außentor. Personal und Gabelstapler können sich gut durch einen PVC-Streifenvorhang bewegen. Streifenvorhänge werden ebenfalls als Raumtrenner innerhalb des Gebäudes eingesetzt. Sie bilden einen Wärmevorhang bei angrenzenden Räumen mit unterschiedlichem Klima.

Die Streifen werden in eine Leiste eingehängt, die oben an der Toröffnung befestigt wird. PVC- Streifenvorhänge sind günstig in der Anschaffung und benötigen keine Wartung. Daher entstehen auch praktisch keine Folgekosten. Die simple Konstruktion erfordert keinen Strom, keine Reparaturen und keine Ersatzteile oder Service. Ideal für Öffnungen, an die geringere Ansprüche gestellt werden.

Es gibt PVC-Streifenvorhänge für besondere Einsatzzwecke, z.B. für Kühlhäuser. Das Material dieser Streifenvorhänge wird aus einer besonderen Mischung hergestellt, damit die Streifen auch bei frostigen Temperaturen flexibel bleiben und die Sicht durch die Streifen nicht durch die Kälte eingeschränkt wird.

Ein vollständiges Beiseiteschieben ist auch bei einem PVC-Streifenvorhang möglich. Dazu wird die Leiste, an der sich der Streifenvorhang befindet, beweglich in eine längere Leiste eingehängt. So lässt sich der Streifenvorgang einfach seitlich verschieben. Eine weitere Möglichkeit für einen PVC-Vorhang, der sich komplett seitlich öffnen lässt, besteht darin, einen Vorhang aus PVC-Streifen mittig zu teilen und wie einen Theatervorhang nach links und rechts aufzuziehen.

Pendeltore: die elegante Lösung für indoor

Pendeltore stellen eine weitere Möglichkeit dar, einen Raum kostengünstig vom Nachbarraum abzutrennen. Pendeltore sind seitlich an der Zarge aufgehängt. Ein Pendeltor kann lediglich aus einem Element bestehen oder auch als Doppeltür auftreten.

Pendeltore sind kostengünstig. Der Wartungsaufwand ist gering. Verschiedene Materialien erlauben eine freie Gestaltung. Da sich die Tore in den Raum hinein - anstatt vertikal - öffnen, sind Tore mit einem durchsichtigen Teilbereich empfehlenswert. So kann das Personal besser einschätzen, ob das Tor gleichzeitig von der anderen Seite aus benutzt wird.

Rolltore, die perfekte Lösung für den industriellen Gebäudeabschluss?

Rolltore sind diejenigen Tore, die von den Ingenieuren am weitesten entwickelt wurden: Lichtschranke, soft Start/soft Stop und Kraftbegrenzung beim Kontakt mit einem Hindernis dienen der Arbeitssicherheit und fördern die Langlebigkeit.

Ein großer Vorteil besteht in der vertikalen Öffnung. Dadurch wird bloß geringer Platz zwischen der Gebäudedecke und der Toröffnung eingenommen – die gesamte Breite des Tores kann weiter genutzt werden. Auch möglicher Stellplatz nahe den Toren wird nicht vom Hallentor beansprucht: vorteilhaft bei beengten Räumlichkeiten.

Gleichzeitig sparen Rolltore durch schnelle Motoren wertvolle Zeit beim Öffnen. Das Tor kann schneller passiert und geschlossen werden. Die Betriebskosten sinken durch bessere Nutzung der Arbeitszeit und durch geringere Heizkosten. Erkauft werden die Vorteile des Rolltores mit einem höheren Investitionsaufwand.

Rollgittertore, Spezialisten für besondere Einsätze

Rollgittertore bringen ähnliche Vorteile wie Rolltore mit. Ihr Einsatzgebiet ist dort, wo ein Gebäude vor dem unbefugten Zutritt geschützt werden soll und gleichzeitig eine Luftzirkulation ermöglicht werden muss, wie das z.b. bei Tiefgaragen sicher gestellt sein muss.

Kontaktieren Sie uns!

Schiebetore, stabiler Schutz gegen unbefugtes Eindringen

Schiebetore stellen eine repräsentative Möglichkeit dar, das Gelände gegen Betreten zu schützen.

Übliche Breiten der Schiebetore sind 2-30 m, übliche Höhen 0,8-2 m. Größere lichte Durchfahrtsbreiten sind jedoch möglich. Dabei können Schiebetore bis zu einer Breite von etwa 15 m und mehr freitragend montiert werden. Die Oberfläche kann pressblank (bei Aluminium), eloxiert oder pulverbeschichtet in RAL-Farben gestaltet werden.

Die Montage ist sehr einfach. Ein stabiles Fundament wird geschaffen und die Schließpfosten werden mit Schwerlastdübeln auf dem Fundament befestigt. Um das Gewicht zu minimieren, bestehen Schiebetore oft aus Aluminium. Die einzelnen Elemente der Toranlage sind höhenverstellbar, so dass sie sich bereits etwas an die Gegebenheiten von Ort anpassen lassen.

Der Motor befindet meist sich im Unterholm und bewegt das Schiebetor über Reibrollenantrieb. Das Schiebetor kann mit einem Handsender bedient werden. Für die Sicherheit ist durch Sicherheitskontaktleisten und Lichtschranken gesorgt. Innerhalb des Schiebetores kann eine Pforte integriert werden. So braucht nicht das gesamte Schiebetor bewegt zu werden, um einer einzelnen Person den Durchgang zu ermöglichen. Schiebetore sind eine elegante Lösung für Unternehmen aller Größen.

Schnelllauftore, die Sprinter unter den Toren

Bei der Konzeption von Schnelllauftoren hat man das Augenmerk auf zwei Schwerpunkte gelegt: Eine schnelle Reaktionszeit des Tores, wenn sich z.B. ein Gabelstapler auf das Tor zu bewegt und zusätzlich ein schnelles Öffnen und Schließen des Tores. Vor dem Tor melden montierte Induktionsschleifen die Anfahrt eines Flurförderfahrzeuges. Ziel ist eine produktive Ausnutzung der Arbeitszeit über potente Motoren, denn in der Logistik wird das Geld am Tor verdient – dazu braucht man Tore, die den professionellen Ansprüchen der Verladetechnik entsprechen. Zusätzlich spart das schnelle Öffnen und Schließen des Tores Heizkosten.

Schnelllauftore treten in verschiedenen Materialien auf. Als Alternative zu Lamellen kann das Tor aus einer teildurchsichtigen gewebeverstärkten PVC-Folie bestehen, die auf der Unterseite mit einer Leiste geführt wird. Diese einfache Konstruktion zahlt sich aus, wenn ein Gabelstapler zu zeitig durch das Tor fährt und mit der Unterkante des Tores kollidiert. Die untere Leiste springt dann aus der Führung und fällt automatisch wieder ein.

Sektionaltore für professionelle Logistik

Sektionaltor ist ein übergreifender Begriff. Er wird sowohl für die Gebäudeabschlüsse von Logistikzentren verwandt. Sektionaltore öffnen und schließen einen bestimmten Bereich eines Gebäudeabschlusses. Zumeist versteht man unter dem Begriff Sektionaltor zumeist ein Rollentor.

Welche Konstruktionen eignen sich als Tiefgaragentore?

Rollgittertore vereinen Sicherheit mit der notwendigen Luftzirkulation für eine Tiefgarage. Das Tiefgaragentor kann ganz oder teilweise als Gitter ausgeführt sein. Je nach Architektur der Garage werden auch Rolltore oder Schwingtore/Kipptore verbaut. Ein wichtiger Gesichtspunkt ist für den Tiefgaragen-Betreiber oder den Vermieter von Sammelgaragen eine zuverlässige Technik.

Kontaktieren Sie uns!
Service Notfalldienst Sicherheitscheck Kontakt Rückruf